Die Wanderjahre des August Zollinger

Die Wanderjahre des August Zollinger

Aus dem Spanischen von Enno Petermann

SALTO. 2015
144 Seiten. 11 x 20 cm. Fadengeheftet. Rotes Leinen
17,– €
ISBN 978-3-8031-1308-5
sofort lieferbar
bestellen

Bücher ohne Leben gibt es nicht. Man muss gelebt und gelitten haben, bevor man Bücher macht: Pablo d’Ors entführt den Leser in die zauberhafte Welt des Buchdruckers August Zollinger, der in der Fremde seine Bestimmung findet.

Der junge August Zollinger sucht nach seiner Berufung – und versucht sich in verschiedenen Berufen. Seinen Traum, Bücher zu drucken, kann er in seinem Heimatort nicht verwirklichen. Deshalb zieht er hinaus in die Welt: Er arbeitet als Bahnwärter (und erliegt der Stimme einer Telefonistin), verdingt sich als Soldat in der Armee (und erhört die Stimme der Bäume), fertigt Stempel und Schuhe (und erkennt sie an ihrem Klang). Am Ende seiner Lehrund Wanderjahre findet er – tatsächlich – das große Glück in den ganz kleinen Dingen.
Der Weg der Vollkommenheit, auf den sich August Zollinger begibt, ist zwar gesäumt von Hindernissen – doch alle sind sie zu überwinden. Pablo d’Ors hat einen anrührenden, fein ziselierten Roman geschrieben, der in einem zeitlosen, märchenhaften Österreich mit Schweizer Ortsnamen und deutschen Dichtern und Denkern spielt: einer Welt, in der Klopstock, Goethe und Hesse mit Roth, Walser und Ramuz zusammenkommen.

Pablo d`Ors

© Corina Arranz

Pablo d`Ors

Pablo d’Ors wurde 1963 in Madrid geboren und hat in New York, Rom, Prag und Wien Theologie und Philosophie studiert. 1991 ließ er sich zum Priester weihen und ging für mehrere Jahre nach Honduras. Neben seinen Romanen veröffentlicht d’Ors auch Essays, die in Spanien hohe Auflagen erreichen.

»Eine wunderbare Geschichte von nur scheinbarer Einfachheit – voller überraschender Vorfälle und geistreicher Einfälle.« El Cultural
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten