Die Konsultative

Die Konsultative

Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung

Politik [749]. 2016
112 Seiten. 12 x 19 cm. Broschiert
9,90 €
ISBN 978-3-8031-2749-5
sofort lieferbar
bestellen

Not in my backyard versus Mitsprache für alle. Nur mit der Weisheit der Vielen können die drängenden Fragen der Zukunft gelöst werden. Die vierte Gewalt, die Konsultative, ist ihr Sprachrohr. Unsere Demokratie wird nicht mehr ohne sie auskommen können.

Demokratie in der Krise? Politikverdrossenheit allerorten? Verhöhnung und Wut der Bürger wie bei Stuttgart 21? Das ist nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen fordern immer mehr Bürger Mitspracherechte und Gestaltungsmacht. Großprojekte wie die Energiewende bedürfen der Unterstützung aller, und dazu müssen auch tatsächlich alle im Vorhinein einbezogen werden. An vielen Orten beratschlagen engagierte Bürger nun zum Beispiel über den Trassenverlauf von Stromleitungen. Noch viel zu selten, aber immer häufiger findet eine breite und tiefgehende Konsultation der Bürgerschaft statt, bevor Gesetze entwickelt und beschlossen werden. Wir sind mittendrin in der Beteiligungsrevolution. Patrizia Nanz und Claus Leggewie, leidenschaftliche Streiter für Partizipation und die Demokratisierung der Demokratie, fordern die Institutionalisierung von Zukunftsräten, ein flächendeckendes Netz konsultativer Gremien von der lokalen bis zur europäischen Ebene. Sie haben mit diesem Konzept nicht nur ein wegweisendes Modell entwickelt, sondern unterstützen längst Bürger aktiv dabei, sich politische Handlungsspielräume zurückzuerobern. Gemeinsam erarbeiten sie praktikable Lösungsvorschläge für aktuelle Fragen wie die Unterbringung von Geflüchteten oder jahrzehntelang schwelende Konflikte wie den um die Endlagerung von Atommüll.

Patrizia Nanz

© Stephan Meyer-Bergfeld

Patrizia Nanz

Patrizia Nanz, 1965 geboren, hat Philosophie, Geschichte und Literaturwissenschaft in München, Frankfurt, Mainz und Montréal sowie Politikwissenschaft am European University Institute in Florenz studiert. Sie arbeitete viele Jahre als Lektorin und Journalistin. Seit 2002 ist sie Professorin der Politikwissenschaft an der Universität Bremen und seit 2013 am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen. Sie ist Herausgeberin der Reihe Politik bei Wagenbach.

Claus Leggewie

© Stiftung Mercator, Essen. Georg Lukas

Claus Leggewie

Claus Leggewie ist Ludwig-Börne-Professor an der Justus-Liebig-Universität Gießen und seit 2007 Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI) in Essen sowie des Centre for Global Cooperation Research in Duisburg. Er hatte Gastprofessuren an der Universität Paris-Nanterre und der New York University und war Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Seit 2008 arbeitet er im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten