Die Kunst und das Leben

Die Kunst und das Leben

Schnurren, Erinnerungen, Portraits

SALTO. ersch. März 2020
144 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet
18,– €
ISBN 978-3-8031-1255-2

Der bekannte Kunstsammler und Kunstmäzen Heinz Berggruen (1914 - 2007) erzählt über seine Begegnungen mit Kunst und Künstlern, über die Rückkehr nach Berlin, Wiederbegegnungen und altmodische Dinge.

Hier sind die schönsten Anekdoten, Erinnerungsstücke und Portraits aus den inzwischen vergriffenen drei Büchern Berggruens versammelt. In ihnen hat Berggruen aufgeschrieben, was ihm durch den weisen, lebens- und kunsterfahrenen Kopf ging: Erfahrungen mit ungewöhnlichen Menschen, mit Pablo Picasso, Henri Matisse, Gianni Agnelli, Frida Kahlo, Juan Gris, Gertrude Stein oder den Giacometti-Brüdern.
Daneben sind es aber immer wieder Erzählungen aus alten, längst vergangenen Zeiten, als Onkel Sally noch seine Kneipe in Landsberg an der Warthe hatte und plötzlich nicht mehr ins Schwimmbad durfte, als die gestrenge Frau Edelheim noch Redakteurin der C.V.-Zeitung war und Berggruen ihr Lehrling, und als die bürgerlichen Träume noch in der mütterlichen Ermahnung gipfelten: »Werde eine Leuchte!«

Heinz Berggruen

© Gernot Kayser

Heinz Berggruen

Heinz Berggruen wurde 1914 in Berlin geboren, wo er in seinen letzten Jahren wieder lebte. Er studierte Kunst- und Literaturgeschichte an den Universitäten in Grenoble und Toulouse. 1936 emigrierte er in die USA, arbeitete als Kunstkritiker sowie im San Francisco Museum of Art und begann dort seine Sammlertätigkeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er Herausgeber der Münchner Kulturzeitschrift »Heute« und arbeitete in der Kulturabteilung der UNESCO, bis er in Paris Kunsthändler und Galerist wurde. Zu seinen bedeutendsten Ausstellungen gehörten die zum Werk von Picasso, Matisse, Braque, Chagall und Klee sowie zu Schwitters, Morandi und Laurens. Seit September 1996 ist die Sammlung Berggruen, die im Dezember 2000 der Bundesrepublik Deutschland übereignet wurde, im Berliner Stülerbau ausgestellt. Für seine Verdienste um die klassische Moderne wurde er vielfach geehrt. Heinz Berggruen starb 2007 in Paris.

»Wenn Heinz Berggruen Begegnungen mit Künstlern und Käufern aus der Schublade zieht, bleibt kein Auge trocken, kein Mundwinkel starr.« Focus
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten