Hotel Berlin

Hotel Berlin

Roman

Aus dem Amerikanischen von Grete Dupont

WAT [799]. 2018
288 Seiten. 12 x 19 cm. Broschiert
Buch 14,– € / E-Book 12,99 €
ISBN 978-3-8031-2799-0
sofort lieferbar
bestellen als ePub kaufen (12,99 €)

»Die Frage, die mich Tag und Nacht nicht in Ruhe ließ, war: Wie sieht es jetzt in Deutschland aus? Was denken, fühlen, fürchten und hoffen die Deutschen in einem Augenblick, da schon die ganze Welt das Menetekel an der Wand lesen kann?«

Vierundzwanzig Stunden in einem Luxus-Hotel in Berlin in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Draußen fallen Bomben, drinnen haben die Nazigrößen ihr halboffizielles Quartier eingerichtet. Aber auch andere Menschen unterschiedlichster Herkunft finden Zuflucht im Hotel, darunter eine bekannte Schauspielerin namens Lisa Dorn, eine schillernde Figur, Freundin diverser Generäle. Sie entdeckt zufällig, dass sich in ihrem Zimmer der weithin gesuchte Student Martin Richter verbirgt, der kurz vor seiner geplanten Hinrichtung aus den Fängen der Gestapo fliehen konnte. Statt ihn zu verraten, versteckt sie ihn, und während draußen die Welt untergeht, verlieben sich die beiden ineinander …

Ein temporeicher Schicksalsroman, den man atemlos und mit Tränen in den Augen verschlingt.

Vicki Baum

© Sammlung Theatermuseum, Wien (Max Fenichel)

Vicki Baum

Vicki Baum, geboren 1888 in Wien, gestorben 1960 in Hollywood, war eine vom Deutschen Reich ausgebürgerte österreichische Musikerin und eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Weimarer Republik. Sie emigrierte schon 1932 in die USA und nahm die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Der Roman »Hotel Berlin«, erschienen 1943 in New York, war eine Prophezeiung.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten