Es ist was es ist

Es ist was es ist

Liebesgedichte Angstgedichte Zorngedichte

Quartbuch. 1996
112 Seiten. Gebunden mit Prägung
18,– €
ISBN 978-3-8031-3118-8
sofort lieferbar
bestellen

Die repräsentativste Gedichtsammlung von Erich Fried, einschließlich seines berühmtesten Gedichts: »Was es ist«.

Ein Band, der den ganzen Erich Fried vorstellt: seinen ästhetischen Anspruch und seinen kritischen Zweifel, seinen erotischen Freimut und seine politische Würde.

Erich Fried

© Cathrine Fried-Boswell

Erich Fried

Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands »und Vietnam und« (1966) zunächst heftig umstritten, wurde er spätestens mit den »Liebesgedichten« (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht. Ausgezeichnet mit vielen Literaturpreisen und gewürdigt als ›idealer Übersetzer‹ Shakespeares.

Da "Erich Fried. Eine Chronik. Leben und Werk: Das biographische Lesebuch" seit einiger Zeit vergriffen ist, bieten wir Ihnen die Chronik zum kostenlosen Download an [PDF - 1,78 MB].

»Ein unermüdlicher Kritiker seiner Zeit war er, aber auch ein dem Leben mit Liebe und Zärtlichkeit zugewandter Mann.« Brigitte
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten