Fluchtversuch

Fluchtversuch

Aus dem Spanischen von Jannike Marie Haar und Carsten Regling

Quartbuch. 2014
256 Seiten. Klappenbroschur
Buch 16,90 € / E-Book 14,99 €
ISBN 978-3-8031-3266-6
vergriffen
als ePub kaufen (14,99 €)

Ein Künstler pfercht einen Afrikaner in eine Holzkiste und stellt ihn aus – die Kritiker sind begeistert. Doch danach ist der Eingesperrte wie vom Erdboden verschluckt. Der Student Marcos beginnt nachzuforschen und steckt mit seinem bösen Verdacht auch den Leser an: Kann Kunst tödlich sein?

Jacobo Montes ist ein Shooting-Star der zeitgenössischen Kunstszene. Er ist politisch engagiert und arbeitet immer wieder mit Migranten, so auch in der Installation, die er für die Kunsthalle einer spanischen Provinzstadt plant – wo er eine Affäre mit der ansässigen Kunstdozentin Helena hatte. In die hat sich auch Marcos, Student im letzten Semester, verguckt. Dank Helena darf er Montes assistieren und knüpft Kontakte zu Immigranten aus Afrika, die sich auf dem Handwerkerstrich verdingen. Omar ist einer von ihnen – er soll viel Geld für jeden Tag erhalten, den er sich von Montes in eine enge Holzkiste sperren lässt. Doch dann kommt Montes auf die Idee, die Kiste zu vernageln ...
Mit minimalen Mitteln baut Miguel Ángel Hernández in seinem Romandebüt eine Spannung auf, die den Leser noch über die letzte Seite hinaus umtreibt. Wie weit darf Kunst gehen, um auf das Schicksal der Schwächsten einer Gesellschaft aufmerksam zu machen?

Miguel Ángel Hernández

© Lola Salinas

Miguel Ángel Hernández

Miguel Ángel Hernández Navarro, geboren 1977 in
Murcia, lehrt zeitgenössische Kunst an der Universität seiner
Heimatstadt. Fluchtversuch ist sein erster Roman, mit
dem er 2012 in die Endauswahl des Premio Herralde kam.

»Miguel Ángel Hernández bringt frischen Wind in die spanische Literatur. Kenntnisreich, intelligent und lustvoll.« ABC »Ein außerordentlich gelungener Roman. Eine Verheißung für die Zukunft.« El País ©
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten