Mittwoch, 27. Februar 2019

Berlin liegt am Mittelmeer ... und in Tahiti

Lesung mit Horst Bredekamp

Urania Berlin
An der Urania
10787 Berlin

Uhrzeit: 17:30 Uhr

Mit der Schlosserweiterung durch Andreas Schlüter orientierte sich Berlin ab 1700 an Motiven des Mittelmeeres und stellte sich in eine Tradition mit Athen, Rom und Venedig. Um 1800 kam mit Artefakten aus Tahiti ein zweiter, ferner Spiegel hinzu, der eine Utopie zu realisieren versprach. Prof. Bredekamp untersucht, inwieweit sich beide Stränge ergänzen und bis in die Gegenwart hineinreichen.

Ein Spaziergang offenbart jede Menge überraschender Parallelen – von Schlüters barockem Schloss (Antike! Rom!) über das Forum Fridericianum und das tieranatomische Theater (Palladio! Vicenza!), das Brandenburger Tor (Athen! Akropolis!), den Reichstag, den Dom und das Bodemuseum bis hin zu jüngeren Beispielen wie dem Neubau der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche nach 1945 und Franco Stellas Flügel des neuerrichteten Berliner Schlosses.

Berlin am Mittelmeer

Berlin am Mittelmeer

Kleine Architekturgeschichte der Sehnsucht nach dem Süden