Palladio

Palladio

Lebensspuren

Aus dem Italienischen von Victoria Lorini.

SALTO. 2013
120 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet. Mit vielen Abbildungen.
16,– €
ISBN 978-3-8031-1260-6
sofort lieferbar
bestellen

Die Villen und Paläste Andrea Palladios wurden zum Inbegriff der gebauten Sehnsucht nach Süden. Über den Architekten selbst weiß man heute wenig. Der namhafteste Palladio-Forscher legt die bisher verborgenen Spuren seiner Lebensgeschichte frei.

Wie konnte aus dem einfachen Müllerssohn Pietro della Gondola der berühmte Architekt Andrea Palladio werden? Wie lebte er? Gelangte er durch den Bau der weltweit bekannten Villen zu Reichtum, wer gehörte zu seiner Werkstatt?
Jahrhundertelang hat man über das Leben Palladios fast nichts gewusst. Man muss sein Werk und die wenigen schriftlichen Quellen so genau kennen wie Guido Beltramini, um daraus die Lebensgeschichte Palladios zusammensetzen zu können: seine Herkunft und die Ausbildung zum Steinmetz, seine Ehe und die fünf Kinder, seinen Umgang mit den mächtigen Auftraggebern und den gelehrten Kreisen, in denen der junge Baumeister auch zu seinem Künstlernamen kam: Andrea Palladio.
Ergänzt wird seine kenntnisreiche Spurensuche durch eine bisher nicht ins Deutsche übersetzte Biographie Palladios von Paolo Gualdo (1614/15) und einen einleitenden Text von Andreas Beyer.

Guido Beltramini

Guido Beltramini

Guido Beltramini, geboren 1961, ist seit 1991 Direktor des ›Centro Internazionale di studi di architettura Andrea Palladio‹ in Vicenza, wo er das Gesamtwerk Palladios erforscht und publiziert. In jüngster Zeit erarbeitete er eine umfassende Ausstellung in Vicenza zu Leben und Werk des Andrea Palladio.

»Guido Beltramini hat seine kenntnisreiche Spurensuche nun in einem handlichen Büchlein veröffentlicht, das sich wunderbar auch als kleine, feine Reiselektüre für Italienfreunde eignet.« art
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten