IRAN ISRAEL KRIEG

IRAN ISRAEL KRIEG

Der Funke zum Flächenbrand

Politik. 2012
112 Seiten. Broschiert
9,90 €
ISBN 978-3-8031-2697-9
sofort lieferbar
bestellen

Bahman Nirumands Buch liefert die erste differenzierte Analyse der Beziehungen zwischen Israel und Iran, den politischen und religiösen Verflechtungen und den geostrategischen Einflüssen von außen.

1. Juni 1967: Bahman Nirumand, 30-jähriger Dissident aus Iran, der mit seinem Buch "Persien. Modell eines Entwicklungslandes oder die Diktatur der Freien Welt" für Furore sorgte, hält anlässlich des bevorstehenden Besuchs von Schah Reza Pahlavi im Audimax der Freien Universität Berlin eine Rede über die Zustände in seinem Land.

Am 2. Juni, bei einer Demonstration gegen die Anwesenheit des Schahs in Berlin, erschießt der Westberliner Polizist in Zivil, Karl-Heinz Kurras, den Studenten Benno Ohnesorg. 47 Demonstranten und Polizisten werden zum Teil schwer verletzt. Die Ereignisse markieren einen Wendepunkt im politischen Leben der Bundesrepublik.
2012: In Deutschland erhitzen sich wieder die Gemüter über den Iran. Wird unter der Führung von Ali Chamenei und Mahmud Ahmadinedschad eine Atombombe gebaut, die sich, wie behauptet, gegen Israel oder womöglich gegen Mitteleuropa richtet? Wird Israel seine Drohung, Irans Atomanlagen zu bombardieren, wahr machen und damit einen Flächenbrand im Nahen und Mittleren Osten provozieren?
Bahman Nirumand hat in all den Jahren am Schicksal seines Landes Anteil genommen, teilweise zum engagierten Beobachter von außen verurteilt,

weil eine Rückkehr in den Iran sein Leben stark gefährden würde. Jetzt, in der sich zuspitzenden Situation nennt er, frei vom ideologischen und propagandistischen Ballast, Fakten und sucht nach Gründen, die zu der folgenschweren Feindschaft zwischen Iran und Israel geführt haben.
Was sein Buch einzigartig macht, ist die nüchterne, klare Analyse. Niemand schreibt so kenntnisreich und detailliert, so kritisch über den Iran. Aber Nirumand scheut sich auch nicht, gegenüber Israel eine noch kritischere Haltung einzunehmen. Erst die Lektüre dieses Buches bietet die Möglichkeit, einen Einblick zu erhalten in die schwer durchschaubaren Machtstrukturen und erheblichen Einflussnahmen von außen. Nirumand wirbt für ein eigenes Urteil und warnt vor der großen Gefahr, die nicht nur die Region, sondern den Weltfrieden insgesamt bedroht.

Bahman Nirumand

© Dagmar Morath

Bahman Nirumand

Bahman Nirumand, 1936 in Teheran geboren, verlieh 1967 als persischer Dissident mit seinem Buch Persien. Modell eines Entwicklungslandes den Studentenprotesten eine internationale Perspektive. Er bewegte zwei junge Deutsche zur öffentlichen Kritik am anstehenden Schahbesuch: Ulrike Meinhof und Benno Ohnesorg. Nirumand hat zahlreiche Bücher über die
politischen Verhältnisse in Iran sowie die Beziehungen seines Heimatlandes zum Westen verfasst. Heute lebt er als Journalist und Autor in Berlin.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten