On the Road / Über die Straße

On the Road / Über die Straße

Automobilität in Literatur, Film, Musik und Kunst

WAT [764]. 2016
208 Seiten. Broschiert
14,90 €
ISBN 978-3-8031-2764-8
sofort lieferbar
bestellen

Straßen führen in den Raum und in die Zeit – und kommen wohl deshalb eher in Popsongs, Filmen und road novels vor als in Diskussionen über Architektur. Mit diesem Buch gehen Sie auf die Reise, und es liegt an Ihnen, ob Sie im Mittleren Westen der USA ankommen, in der Peripherie Neapels oder ob Sie vor allem eines bleiben: unterwegs.

Obwohl Autobahnen und Landstraßen zu den umfangreichsten und teuersten Bauten zählen, und obwohl sie täglich benutzt und abgenutzt werden, finden sie keinen eigenen Platz in architektonischen Debatten. Dabei ist die Straße das einzige Bauwerk, das in die Zukunft führt.

In der Literatur, im Kino, in der Musik und in der Fotografie spielt die Straße eine nicht wegzudenkende Rolle. Wir folgen den Autoren auf Autoreisen im Fotobuch, der Straße im Popsong sowie den Highways im amerikanischen Mainstream-Kino und natürlich der road novel. Auf diesen Straßen kann man sich der zugleich desillusionierenden wie vielversprechenden Vorstellung hingeben, nie irgendwo anzukommen. Die Autobahn als von der Realität abgesonderter Hochgeschwindigkeitsraum wird ebenso thematisiert wie ländliche Prozessionsstraßen in Süditalien – und natürlich das Ende der Straße.

Erik Wegerhoff

© Jean deMott

Erik Wegerhoff

Erik Wegerhoff, geboren 1974, studierte Architektur in Berlin und London und war Forschungsstipendiat der Bibliotheca Hertziana in Rom. An der ETH Zürich wurde er bei Andreas Tönnesmann promoviert. Von 2010-2017 war Wegerhoff wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität München. Seit 2017 ist er Oberassistent am Institut für Theorie und Geschichte der Architektur an der ETH Zürich. Derzeit forscht er zur Rolle des Automobils in der Architektur des 20. Jahrhunderts.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten