Die Kleine Kulturwissenschaftliche Bibliothek, gegründet 1988 in Referenz zu Aby Warburg, versteht sich als Anstifter:
In Zeiten radikaler gesellschaftlicher Verunsicherung verweigert sie naheliegende Antworten, bevorzugt Ambivalenz und die offene Form. Die knappen Essays sind thesenstark, verständlich, disziplinübergreifend und nehmen geschichtsbewusst die Gegenwart in den Blick.
Von 1988 bis 1998 in weißer englischer Broschur, von 2000 bis 2015 in schmalen blauen Bänden, ab 2022 in bunter Klappenbroschur.
Eine Liste aller lieferbaren KKB-Bände finden Sie hier zum Download.

Über Könige

Über Könige

Versuche einer Archäologie der Souveränität
KKB
Mehr zum Titel erschienen 22.9.2022
sofort lieferbar
24,00 €
bestellen

Warum und wie kann ein einzelner Mensch als Verkörperung oder Stellvertreter eines Gottes über viele gebieten? Zwei der bedeutendsten Anthropologen und Gesellschaftskritiker der Gegenwart entschlüsseln eine uralte Herrschaftsform.

Denken ohne Trost

Denken ohne Trost

Arbus, Arendt, Didion, McCarthy, Sontag, Weil
KKB
Mehr zum Titel erschienen 17.3.2022
sofort lieferbar
22,00 €
bestellen

Von Frauen wird Tröstung verlangt. Deborah Nelson nähert sich sechs beeindruckenden Denkerinnen, die sich weigerten, die harte Realität im Meer der Gefühle untergehen zu lassen.

Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie

Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie

KKB
Mehr zum Titel erschienen 17.3.2022
sofort lieferbar
22,00 €
bestellen

Muss Kunst heute politisch, fair und klimaneutral sein? Was unterscheidet sie noch von Mode und Design? Kritisch und zugleich kulturoptimistisch: Wolfgang Ullrichs umfassende Analyse eines Paradigmenwechsels, dessen Konsequenzen weit über die Kunst hinausreichen.

Revolutionäre im Interview

Revolutionäre im Interview

Thomas Kuhn, Quantenphysik und Oral History
KKB
Mehr zum Titel erschienen 17.3.2022
sofort lieferbar
24,00 €
bestellen

Wie kommen revolutionäre Entdeckungen zustande? Die unbekannte Geschichte eines Interviewprojekts im Kalten Krieg, das den Helden der Quantenphysik das Geheimnis der wichtigsten wissenschaftlichen Revolution des 20. Jahrhunderts zu entlocken versuchte.

Warburg, Cassirer und Einstein im Gespräch
Horst Bredekamp, Claudia Wedepohl

Warburg, Cassirer und Einstein im Gespräch

Kepler als Schlüssel der Moderne
KKB
Mehr zum Titel erschienen 27.1.2015
sofort lieferbar
24,00 €
bestellen

Die Kunsthistoriker Horst Bredekamp (Berlin, Humboldt-Universität) und Claudia Wedepohl (London, Warburg Institute) reisen mit Aby Warburg von Kreuzlingen nach Scharbeutz. Sie beschreiben den Austausch dreier maßgeblicher Denker ihrer Zeit über Johannes Kepler – und was dieser für Warburgs Kulturtheorie bedeutete.

Ergebnisse 1 - 5 von 23