Die Lady im Lieferwagen

Die Lady im Lieferwagen

Aus dem Englischen von Ingo Herzke.

SALTO. ersch. März 2021
96 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet
18,– €
ISBN 978-3-8031-1225-5

Alan Bennett liefert Einblicke in den oftmals skurril anmutenden Alltag unserer Nachbarn auf den britischen Inseln – und in sein eigenes Leben. Jetzt auch verfilmt, mit Maggie Smith in der Hauptrolle.

Miss Sheperd taucht eines Tages mit ihrem Lieferwagen auf. Zunächst ist es eine »kleine« Anschubhilfe, die sie erbittet, aber es dauert nicht lange, und sie erobert mit ihrem maroden rollenden Zuhause einen festen Platz im Vorgarten – für die nächsten zwanzig Jahre. Überzeugt, dass sie die eigentliche »eiserne Lady« ist, erteilt sie der viel zu weichen Margaret Thatcher gute Ratschläge und kandidiert selbst für das Parlament.
Alan Bennett erzählt von Miss Sheperds eigenwilligen Bemühungen, das Leben auf ihre Weise zu meistern, von den Besonderheiten der englischen Straßenbahnen und den trügerischen Lebensweisheiten, die von Büchern verbreitet werden. Einmal mehr erweist sich Bennett als Meister des trockenen britischen Humors und der feinen Gemeinheiten.

Alan Bennett

© John Timbers

Alan Bennett

Alan Bennett, 1934 in Leeds geboren, wurde bekannt durch seine TV-Comedy-Revue »Beyond the Fringe«. Er ist einer der populärsten britischen Dramatiker. Neben zahlreichen Theaterstücken und seinen Arbeiten für Fernsehen und Rundfunk schreibt Bennett seit Mitte der neunziger Jahre auch Prosa, unter anderem den Erfolgstitel »Die souveräne Leserin«.

»Unwiderstehlich schlau und selbstironisch.« Julia Kospach, Profil

Pressestimmen

»Eigentlich ist der Brite Alan Bennett ja auf Fernseh- und Theaterdramen spezialisiert, in denen er den humorvollen Blick auf das scheinbar Nebensächliche pflegt. Und genau darum kann er auch die Geschichte einer Obdachlosen so völlig unpathetisch, geradezu komisch und doch keineswegs beschönigend erzählen.«

         Frankfurter Rundschau

»Wie die manchmal bösartige alte Dame den hilfsbereiten Autor während einiger  Jahrzehnte unterwirft, zählt zu den Kleinodien der englischen Literatur.«

Tiroler Tageszeitung

»Im Herzen ist Bennett Exzentriker, und er hat dort auch Platz für Kollegen. Etwa für jene ältere Dame, die in London in einigen Lieferwagen lebte. Brillant und unaufgeregt porträtiert er eine Frau, die ihre eigene Welt geschaffen hat.«

Times Deutschland

»In allen vier Texten geht Bennetts Humor mit einer feinen Beobachtungsgabe, selbstironischer Nonchalance und subtil-zivilisierten Erkenntnissen einher. Ein großer Autor der kleinen Form.«

Wiener Zeitung

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten