Französische Weihnachten

Französische Weihnachten

Herausgegeben von Annette Wassermann

SALTO [247]. 2019
144 Seiten
18,– €
ISBN 978-3-8031-1346-7
sofort lieferbar
bestellen

Geschichten von magischen Geschenken und geplatzten Überraschungen, von Familienzwist und Ehedramen, von ausufernden »dîners en famille«, nachtaktiven bretonischen Weihnachtsfeen und den legendären dreizehn Weihnachtsdesserts aus der Provence!

»Joyeux noël«! Die Erwartungen an Weihnachten und das Konfliktpotenzial dieser Festtage sind hoch. Auch in Frankreich. Heiligabend (»réveillon«) ist zunächst ein ganz normaler Werktag. Das Fest beginnt in den Abendstunden, der Baum (»sapin de noël«) aber steht meist schon eine Woche vorher geschmückt im Wohnzimmer.

Höhepunkt des Weihnachtsfestes ist in Frankreich – wie könnte es anders sein? – das Festessen. Geschenke gibt es erst nach einer langen und unveränderlichen Menüfolge, wenn der Weihnachtsmann (»père noël«) sie durch den Kamin geliefert hat.

Meist kommt die ganze Großfamilie zusammen, und dann entsteht Wärme durch Reibung. Frische Enttäuschungen liegen mit alten Kindheitserinnerungen gemeinsam unterm Baum; Champagner und Wein tun das ihre, und manch einer in Frankreich ist froh, dass der 26.12. kein Feiertag ist …

Mit Texten von Olivier Adam, Colette, Marie Darrieussecq, Michel Houellebecq, Marcel Pagnol, Leïla Slimani, Michel Tournier, Tanguy Viel und vielen anderen.

Annette Wassermann

Annette Wassermann

Annette Wassermann studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Neuere Geschichte und Französische Philologie in Mainz, Dijon und Berlin. Seit vielen Jahren arbeitet sie in multipler Funktion im Wagenbach Verlag, unter anderem als Lektorin französischer Literatur.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten