Arturos Insel

Arturos Insel

Roman

Aus dem Italienischen von Susanne Hurni-Maehler.

WAT [514]. 11.4.2005
432 Seiten. Broschiert
Buch 16,90 € / E-Book 14,99 €
ISBN 978-3-8031-2514-9
sofort lieferbar
bestellen als ePub kaufen (14,99 €)

Elsa Morante hat nicht nur, wie die »Neue Zürcher Zeitung« schrieb, »durch Arturo die Weltliteratur um eine der schönsten Knabengestalten bereichert«, sondern es gelang ihr auch, ein fast vergessenes Italien in farbenprächtigen Bildern festzuhalten.

Arturo, der rückblickend seine Kindheitserinnerungen erzählt, wird nicht müde, die Schönheiten seiner Insel Procida zu schildern: ein Paradies, wo der Knabe mutterlos und unbewacht aufwächst, barfuß, mit wirrem Haar, beinahe wie ein wildes Tier über die Insel streifend, im Wasser genauso zu Hause wie auf dem Land.
Eines Tages bringt die Fähre eine junge Stiefmutter ins Haus. In der Furcht, den ohnehin kaum gegenwärtigen Vater zu verlieren, überzieht Arturo das ängstliche, unselbständige Mädchen mit Spott – bis er plötzlich begreift, dass das Unmögliche geschehen ist: Er hat sich in Nunziata verliebt ...
»Einer der wichtigsten italienischen Nachkriegsromane.«
Thomas Schaefer, DIE ZEIT

Elsa Morante

© Barzanti

Elsa Morante

Elsa Morante, 1912 in Rom geboren und 1985 dort gestorben, gehört zu den wichtigsten Schriftstellerinnen der italienischen Nachkriegsliteratur. Sie war mit Alberto Moravia verheiratet und mit Natalia Ginzburg und Pier Paolo Pasolini befreundet. Für ihren Roman »Arturos Insel« erhielt sie 1957 den begehrten Premio Strega.

»Vielleicht das beste Buch der großen italienischen Schriftstellerin, gewiss ihr schönstes.« Roland H. Wiegenstein, Frankfurter Rundschau
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten