Der Ungehorsam

Der Ungehorsam

Aus dem Italienischen von Lida Winiewicz

WAT [645]. 2019
144 Seiten. Broschiert
Buch 10,90 € / E-Book 8,99 €
ISBN 978-3-8031-2645-0
sofort lieferbar
bestellen als ePub kaufen (8,99 €)

Die Geschichte eines Jungen, der seine Eltern, die Schule, seine Freunde und die ganze Welt unerträglich findet. Er beschließt, in den Tod zu fliehen – und landet mitten im Leben.

Luca, 15 Jahre alt, fährt mit den Eltern nach den Sommerferien am Meer zurück nach Rom, die Schule beginnt, aber seine Welt ist alles andere als in Ordnung: Ein seltsamer Widerwille gegen alle Dinge beschleicht ihn, und er begibt sich in eine innerliche Opposition zu allem, was ihn umgibt: die wohlhabenden Eltern, deren Fürsorge er fortan zurückweist, der Unterricht, die Freunde – alles wird ihm langweilig, alle Bindungen sind ihm lästig und zuwider. Seinen Besitz verschenkt er an ihm vollkommen gleichgültige Personen, was ihn mit finsterer Freude erfüllt.
Zwei Frauen befreien Luca aus seiner Todessehnsucht: Die eine, das Kindermädchen seiner Cousinen, sorgt für sein erotisches Erwachen, die andere, eine Krankenschwester, die ihn nach langem Fieber gesundpflegt, wird seine erste leidenschaftliche Liebe.
Der Ungehorsam ist einer der schönsten Romane Alberto Moravias. Meisterhaft beschreibt er in wenigen Sätzen das gutsituierte römische Milieu und die aufgewühlte innere Welt des jungen Luca. Messerscharf beobachtet und mit untergründigem Witz erzählt – ein Buch zum Wiederlesen!

Alberto Moravia

Alberto Moravia, 1907 in Rom geboren, begann 1925 nach schwerer Krankheit zu schreiben. Bereits sein Erstlingsroman »Die Gleichgültigen« (1929) fand große Beachtung. Seit 1941 von der Zensur stark behindert, erhielt er wenig später wegen seiner immer offener demonstrierten antifaschistischen Haltung Schreibverbot. Nach 1944 war Moravia politisch und literarisch eine der wichtigsten und einflussreichsten Persönlichkeiten Italiens. Seine Romane und Erzählungen weckten mehrmals das Interesse großer Filmregisseure wie Jean-Luc Godard (»Die Verachtung«) und Bernardo Bertolucci (»Der große Irrtum«). Er starb 1990 in Rom.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten