Über kurz oder lang

Über kurz oder lang

Erinnerungen an Erich Fried

Aus dem Englischen von Eike Schönfeld.

SALTO. 2008
144 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet. Mit zahlreichen Abbildungen
16,– €
ISBN 978-3-8031-1257-6
sofort lieferbar
bestellen

Ein liebevolles und treffendes Bild von Erich Fried als Ehemann und Vater und zugleich ein heiteres Portrait der Zeit, vor allem der verwickelten siebziger Jahre.

Diese Erinnerungen zeichnen nicht das Bild eines heroischen Dichters: Wir lernen einen Erich Fried kennen, der morgens um sechs bereits 16 Gedichte geschrieben hat, eine völlig überfüllte Familie mit Kindern, Halbgeschwistern, Viertelbrüdern, dazu ehemalige Ehefrauen und natürlich die Mutter Erichs. Wir beobachten den Vater beim Vorlesen von »Herr der Ringe« oder beim Abfragen der Marx’schen Mehrwerttheorie. Und dazwischen überall präsent die vielen Genossen (bekanntes Personal wie Rudi Dutschke als Babysitter und Fritz Teufel als Apfelstrudelbäcker tritt auf), die sich einquartieren, diskutieren oder einfach bleiben und nicht hinausgeworfen werden dürfen.
Amüsant zu lesen durch den augenzwinkernden, leichten Ton, der alles nicht so ernst nimmt, dafür umso treffender die Personen und Situationen beschreibt.

Catherine Fried-Boswell

Catherine Fried-Boswell

Catherine Fried-Boswell wurde 1936 in London geboren. Nach dem Studium der englischen Sprache und Literatur zog sie nach Paris und begann mit künstlerischer Arbeit. 1965 heiratete sie Erich Fried; bis zu seinem Tod 1988 entstanden vor allem Gemälde, Radierungen, Stiche und Photographien. Danach studierte sie Bildhauerei und arbeitete im Folgenden vor allem auf diesem Gebiet. Sie starb 2015.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten