Der wahre Muftoni

Der wahre Muftoni

Erzählung

WAT [800]. 2018
128 Seiten. 12 x 19 cm. Broschiert
10,– €
ISBN 978-3-8031-2800-3
sofort lieferbar
bestellen

»Wir lebten, wer weiß, zum letzten Mal im Hotel, im luftigsten unserer Stile – Salut und chapeau! Wir gingen wie gewöhnlich am Morgen aus, begrüßten den Herrn Portier und blieben weg.«

Angefangen hatte es in einem großen alten Gasthof mit knackenden Dielen. Jemand rief leise, von Ferne, von unten: »SUSANNE, SUSANNE.« Im Keller, zwischen Fallobst, Zwiebeln und Most, entdeckte sie ihn, den winzigen Kerl, der aus einem Fass geklettert kam und schlecht rasiert war. Sie dachte nicht lange nach, nahm ihn mit, sorglos, diesen kleinen Muftoni. Und über Nacht fing er an zu wachsen, er wurde immer größer und stark, ein Casanova mit zwinkernden Augen, der sie liebt bis zum Morgengrauen. Noch immer trägt er seine Jeans, die mitwächst und eine richtige »ZAUBERHOSE« ist – ein Griff in die Tasche und alles wird bezahlt: Champagner, italienische Maßanzüge, himmelblaue Seide und hüfthohe Stiefel. Und das Hotel Grand Bretagne in Paris. Bis die Hose erschöpft ist …
Christoph Meckel

Christoph Meckel

Christoph Meckel, geboren 1935 in Berlin, studierte Grafik in Freiburg und München. Er lebt als Schriftsteller und Zeichner in Berlin und Italien, veröffentlichte zahlreiche Gedicht- und Prosabände, mehrere Grafikbücher und Illustrationen. Er wurde unter anderem mit dem Rainer-Maria-Rilke-Preis, dem Georg-Trakl-Preis und dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Hölty-Preis für sein lyrisches Lebenswerk.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten