Leider können auch wir nicht alle Titel lieferbar halten.
Bei Interesse an einem unserer vergriffenen Titel können Sie sich direkt bei uns im Verlag melden.
Manchmal haben wir noch Restbestände, die wir gerne für Sie raussuchen.
Bitte schicken Sie uns eine E-mail an vertrieb@wagenbach.de.

Agostino

Agostino

Roman
WAT
Mehr zum Titel erschienen 2005
vergriffen
7,90 €

Der kurze brillante Roman Agostino behandelt die großen Themen Moravias: Die Gewalt der Sexualität, die Macht des Geldes und die fragwürdige Moral des Bürgertums.

Aller Sommer Meer

Aller Sommer Meer

Roman
WAT
Mehr zum Titel erschienen 2002
vergriffen
9,90 €

In dichter und reicher Sprache beschreibt Esther Tusquets, wie in das wohlsortierte Upperclass-Leben ihrer Heldin wieder Luft, Licht und Geräusche einziehen.

Alles was du brauchst

Alles was du brauchst

Roman
Quartbuch
Mehr zum Titel erschienen 2002
vergriffen
29,50 €

Ein großer Entwicklungsroman ; ein Buch über die Leidenschaft, mit der eine in Furchtlosigkeit aufgewachsene junge Frau das eigene Leben beginnt.

Also bin ich froh

Also bin ich froh

Roman
Quartbuch
Mehr zum Titel erschienen 2004
vergriffen
19,50 €

Wie aus einer anderen Welt wirkt der neue Mitbewohner, der eines Morgens in der Küchentür steht. Er bricht so vehement in Jennifers wohlgeordnetes Leben ein, dass eine Halsentzündung der Radiosprecherin prompt die Sprache verschlägt. Dieser grandiose Liebesroman ist A. L. Kennedys zärtlichstes Buch.

Die Ameisen und andere Erzählungen

Die Ameisen und andere Erzählungen

SALTO
Mehr zum Titel erschienen 1991
vergriffen
11,90 €

Dieser Band sammelt Erzählungen, die zum Provozierendsten gehören, was Boris Vian, der »Prinz von Saint-Germain« geschrieben hat. Ob Soldaten auf Tellerminen philosophieren, Polizisten sich mit Achselklappensuppen für ihr gewalttätiges Tagwerk stärken, ob mutierte Kammermusiker sich selbst zu einer Hummersuppe verkochen oder anatomisch versierte Damen und Herren in einem Zugabteil ihren störrischen Mitreisenden auf unorthodoxe Weise auseinandernehmen  der Schrecken, den diese Geschichten ungeniert verbreiten, wird in fast jeder Zeile einem Gelächter preisgegeben, das alles andere als komisch ist. Es ist Ausdruck der nervösen Gereiztheit, mit der Boris Vian zeit seines kurzen Lebens auf den sinnlosen Krach zwischen kriegerischen Nationen, aggressiven Zivilisten und den ewig sich befehdenden Geschlechtern reagierte. Er tat es mit Erzählungen, die bis heute nichts von ihrer innovativen Kraft verloren haben.

Ergebnisse 1 - 5 von 154