Mittwoch, 19. Oktober 2022

Eine Liebe

Buchvorstellung und Gespräch mit Sara Mesa

Leseinsel der unabhängigen Verlage - Buchmesse Frankfurt // Halle 3.1/C89
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Uhrzeit: 12:30 Uhr

Sara Mesas preisgekrönter Roman Eine Liebe (Wagenbach, übersetzt von Peter Kultzen), ist keine Liebesgeschichte – oder etwa doch? Nat kommt nach La Escapa, ein Dorf im spanischen Nirgendwo, und mietet sich dort ein Haus. Ihr Vermieter, der ihr zur Begrüßung einen Hund schenkt, zeigt bald sein wahres Gesicht und die Konflikte rund um das gemietete Haus – ein veralteter Bau, voller Risse und Ungeziefer - werden zu einer wahren Obsession für sie. Nat ist mit dem Dorfleben überfordert, fühlt sich beobachtet und doch allein – bis eines Tages »der Deutsche« vor ihrer Tür steht. Er bietet ihr an, das Dach zu reparieren, verlangt aber eine unerwartete Gegenleistung. Im Dorf hingegen gerät sie zusehends in die Rolle der gefährdeten Außenseiterin. Sara Mesa konfrontiert die Leser:innen einmal mehr mit den Grenzen der eigenen Moral und entwirft dabei
prägnant eine unheimliche Welt.

Moderation und Übersetzung: Linus Guggenberger

Eintritt frei (Messeticket notwendig), auf Spanisch und Deutsch

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kurt Wolff Stiftung