Die Kleine Kulturwissenschaftliche Bibliothek, gegründet 1988 in Referenz zu Aby Warburg, versteht sich als Anstifter:
In Zeiten radikaler gesellschaftlicher Verunsicherung verweigert sie naheliegende Antworten, bevorzugt Ambivalenz und die offene Form. Die knappen Essays sind thesenstark, verständlich, disziplinübergreifend und nehmen geschichtsbewusst die Gegenwart in den Blick.
Von 1988 bis 1998 in weißer englischer Broschur, von 2000 bis 2015 in schmalen blauen Bänden, ab 2022 in bunter Klappenbroschur.
Eine Liste aller lieferbaren KKB-Bände finden Sie hier zum Download.

Kafkas Mischpoche

Kafkas Mischpoche

KKB
Mehr zum Titel erschienen 8.6.1988
zur Zeit nicht lieferbar
11,00 €

Franz Kafkas Verwandte und ihre Karrieren: Die Weitgereisten und Zuhausegebliebenen, die Kapitalisten, Nationalisten oder Assimilierten und ihre Spuren im Werk.

Ein Feld in Anatot

Ein Feld in Anatot

Versuche über jüdische Geschichte
KKB
Mehr zum Titel erschienen 5.10.1993
sofort lieferbar
14,00 €
bestellen

Ein im heutigen Europa äußerst aktuelles Buch über das Verhältnis der Juden zu ihrer Geschichte, über Erinnern, Hoffen und Vergessen.

Mit dem Rücken zur Kunst

Mit dem Rücken zur Kunst

Die neuen Statussymbole der Macht
KKB
Mehr zum Titel erschienen 10.10.2000
sofort lieferbar
20,00 €
bestellen

Wolfgang Ullrich untersucht die merkwürdigen Folgen und Nebenwirkungen eines allzu hohen Kunstbegriffs.

Das Cover von Sgt. Pepper

Das Cover von Sgt. Pepper

Eine Momentaufnahme der Popkultur
KKB
Mehr zum Titel erschienen 27.4.2004
sofort lieferbar
20,00 €
bestellen

»Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band«, die 1967 erschienene Langspielplatte der Beatles, zählt zu den erfolgreichsten Schallplatten der Musikgeschichte: nicht zuletzt wegen des Covers, das als ebenso innovativ und originell wahrgenommen wurde wie die Musik und das gesamte Konzept des Pop-Albums.

Die Zukunft des ›Klassischen‹

Die Zukunft des ›Klassischen‹

Eine Idee im Wandel der Zeiten
KKB
Mehr zum Titel erschienen 2.3.2005
sofort lieferbar
22,00 €
bestellen

Ausgehend von der Diskussion um die Bildung in einer globalisierten Welt untersucht der bedeutende italienische Kunsthistoriker Salvatore Settis den Begriff des »Klassischen« in doppelter Hinsicht: mit Blick auf das »ewig Klassische«, aber auch auf die »Klassik« der Antike.

Ergebnisse 1 - 5 von 22